Wiedereinstieg für Mitglieder

Wie findet der Wiedereinstieg in den Sport statt? Hier findet ihr Antworten auf häufig gestellte Fragen, die sportartenspezifischen Richtlinien und Quelldokumente.

Wir alle wünschen uns eine baldige Rückkehr zu einem normalen Sportbetrieb. Lasst uns alle gemeinsam dafür sorgen, dass wir die Regeln einhalten, uns und andere schützen – und wieder Spaß am Sport und an Begegnungen bei Vorspiel haben.

Häufige Fragen

Was muss ich beachten, wenn ich an einem Sportangebot teilnehme?

Wir alle müssen uns an die aktuell gültige Coronaschutzverordnung halten. Für den Sport ist besonders der Paragraph 7 wichtig. Zudem sind wir angehalten, uns an die sportartenspezifischen Regelungen zu halten, die von den Spitzensportverbänden herausgegeben wurden und die sich an den Leitplanken des DOSB orientieren. Die Unterlagen dazu findet ihr weiter unten. Bitte lest euch diese durch, damit ihr euch beim Sport dementsprechend verhaltet. Informiert euch bei euren Trainer_innen oder Abteilungsleitungen, unter welchen Bedingungen ihr Euer Angebot wahrnehmen könnt. Sie teilen Euch im Vorfeld mit, wie der Ablauf der Sporttermine aussehen wird.
Da die Angebote aktuell nur mit einer begrenzten Anzahl an Teilnehmenden durchgeführt werden können, müsst ihr euch vorab zu dem Training anmelden. Um mögliche Infektionsketten nachzuverfolgen, müssen wir Anwesenheitslisten führen. Mit eurer Teilnahme und Eintragung in die Anwesenheitslisten akzeptiert ihr die Bedingungen. Wer sich nicht daran hält, kann mit sofortiger Wirkung vom Angebot ausgeschlossen werden.

Wo kann ich sehen welches Angebot wieder stattfindet?

Auf unserer Website „Fit zu Hause“ könnt ihr sehen, welche Online-Angebote wir gerade anbieten können. Im Wochenplan seht ihr, welche Termine wieder persönlich stattfinden.  

Können die Sportangebote zu anderen Zeiten als sonst abgehalten werden?

Ja, sowohl der Tag als auch die Uhrzeit kann variabel gestaltet werden, das könnt ihr mit eurer/eurem Trainer_in abstimmen.

Wie groß dürfen die Trainingsgruppen sein?

Aktuell liegt die Gruppengröße bei 11 Teilnehmenden plus Trainer_in (in der Halle und auf Sportanlagen im Freien). In Parks liegt die Gruppengröße bei 5 Teilnehmenden.  

Darf die Trainingsgruppe größer sein, wenn Lebensgemeinschaften Teil der Gruppe sind?

Nein, bei Vorspiel halten wir uns daran, dass 12 Personen die Maximalgröße der Gruppe ist, auch mehrere Teilnehmende eines Haushaltes zählen einzeln.

Ab wann rechnet ihr wieder mit einem „normalen“ Sportbetrieb?

Das können wir euch leider nicht beantworten. Wir müssen abwarten, ab wann die Stadt Berlin uns die Sportstätten wieder zur Verfügung stellen kann.

Finden die Kurse dieses Jahr im Sommer in den Sommerferien statt?

Hierzu laufen gerade noch die Abstimmungen, aber wir können jetzt schon zusichern, dass es ein paar Trainingsangebote in den Sommerferien geben wird. Ob die Sporthallen in den Sommerferien offen sind, ist noch nicht klar.

Müssen Trainer_innen aktuell das Sportangebot „Live“ anbieten?

Nein. Vielen gehen die Lockerungen zu schnell und sie fühlen sich überrumpelt. Wenn es euch und eurer_m Trainer_in auch so geht, kann das „Live-Angebot“ ruhen oder das Online-Training eine Alternative sein. Bitte denkt daran, dass einige Vorspieler_innen auch weiterhin zur Risikogruppe gehören und wir die Corona-Pandemie noch nicht überwunden haben!

Stellt der Verein die nötigen Mittel zur Einhaltung der Hygieneregeln?

Ja. Da der Bedarf zur Ausübung des Sportangebotes abhängig von der Sportart und der Sportstätte ist, stimmen sich die Trainer_innen und Abteilungsleitung mit der Geschäftsstelle ab und erhalten von dort die benötigten Mittel.

Dürfen die Sporthallen wieder benutzt werden?

Nur teilweise - einige Bezirke haben zum 8. Juni ein paar Sporthallen für den Trainingsbetrieb geöffnet. 
Der Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport sowie im Amateursport (ohne Wettkampfbetrieb) ist in Berlin unter freiem Himmel unter strikten Abstands- und Hygieneregeln seit dem 15. Mai 2020 wieder erlaubt. Die Bedingungen für die Wiederaufnahme des Sportbetriebs, u.a. ein ausreichend großer Personenabstand von 1,5 bis 2 Metern, müssen gewährleistet sein. Darüber hinaus muss die sportliche Aktivität weiterhin kontaktfrei ausgeübt werden. Die Gesundheit der Gesamtbevölkerung steht an oberster Stelle. Damit müssen alle verantwortungsbewusst und entsprechend solidarisch umgehen.  
(Quelle: https://lsb-berlin.net/aktuelles/coronavirus-lage/corona-faq/ Stand 16. Juni 2020)

Warum dürfen die Sporthallen noch nicht benutzt werden?

Die Sporthallen, in denen unsere Angebote stattfinden, sind Einrichtungen der Schulen und der Stadt Berlin. Die Sportämter von Berlin prüfen nun, in wie weit sie die Sporthallen für den Vereinssport freigeben können. Einige Hallen werden aktuell für den Schulbetrieb genutzt, in den anderen lassen sich die Hygienevorschriften noch nicht genügend umsetzen (z.B. Fenster können für ausreichende Lüftung nicht geöffnet werden).

Ab wann ist der Bewegungsraum in der Geschäftsstelle offen?

Wir müssen erst ein Hygienekonzept für den Raum erstellen und schauen, wie viele Personen zu jedem Angebot zugelassen werden können. Evtl. macht es mehr Sinn, das Online-Angebot weiter zu nutzen oder eine Kombi, damit mehr Vorspieler_innen am Angebot teilnehmen können.

Unter welchen Voraussetzungen dürfen diese Sportstätten genutzt werden?

Die Nutzung der Sportanlagen ist erlaubt, wenn die Verhaltensregeln der jeweiligen Sportart eingehalten, die aktuelle Coronaschutzverordnung eingehalten wird, also wenn….

  • sie einen ausreichend großen Personenabstand gewährleisten (1,5-2 Meter),
  • der Sport kontaktfrei durchgeführt wird, insbesondere bei Kontakt- und Mannschaftssportarten ohne Wettkampfsimulationen und –spiele,
  • die Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen – insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten – konsequent eingehalten werden,
  • die Umkleidekabinen, Wasch- und Gemeinschaftsräume ebenso wie Gastronomiebereiche nicht genutzt werden,
    • deshalb kann ein Bekleidungswechsel, die Körperpflege und die Nutzung von Nassbereichen durch die Sporttreibenden nicht in der Sportstätte stattfinden!
  • eine Steuerung des Zutritts zu den Sportanlagen unter Vermeidung von Warteschlangen erfolgt,
  • Risikogruppen keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt werden,
  • keine Zuschauer zugelassen werden
Sportartenspezifische Richtlinien
Quellen

Stand: 16. Juni 2020