Yoga

tl_files/vorspiel_ssl_bln/bilder/abt/Yoga_Logo.jpg

Yoga findet an vier Terminen pro Woche statt:

Di. 19-21 Uhr Vinyasa Flow & Kundalini Yoga bei Roohani,

Mi. 19.30-21.30 Uhr Forrest Yoga bei Annika,

Do. 20-22 Uhr Vinyasa Yoga bei Johanna und

So. 17.30-19.30 Uhr Ashtanga Yoga bei Young.

Die Klassen sind offen für alle Level. Interesse an Yoga?


Neue Yogis sind immer herzlich willkommen. Die Klassen sind anspruchsvoll, aber trotzdem erklären Euch die Trainer_innen die Ausrichtung genau, besonders wenn Ihr neu seid. Wer Interessse hat, möge bitte eine E-Mail an Steffen (yoga(at)vorspiel-berlin.de) schicken. Grundsätzlich gilt: bis zu 4x kann man kostenlos zu einem Yogatermin kommen und an einem Schnuppertraining teilnehmen. Danach müsstet ihr einen Mitgliedschaftsantrag ausfüllen.

Zusätzlich zum Vorspiel-Mitgliedsbeitrag wird in der Abteilung Yoga für den Dienstags-, Mittwochs- und Donnertags-Termin ein Zusatzbeitrag je Trainingseinheit in Höhe von 3,50 Euro bzw. 1,75 Euro für Mitglieder mit Ermäßigung erhoben. Dieser Zusatzbeitrag wird in Form einer Trainingskarte dem Trainer übergeben und kann in der Vorspiel Geschäftsstelle als 10er Karte erworben werden. Für weitere Fragen hierzu, wende dich bitte an die Geschäftsstelle unter der Telefonnummer 030 4405 7740 bzw. per Mail mail(at)vorspiel-berlin.de

Im folgenden findest Du ein paar Informationen zu den Yoga-Stilen und ihren Trainern.


Vinyasa Flow Yoga

Ist ein moderner, eher westlich orientierter Yoga Stil, bei dem die klassischen  Asanas dynamisch durch die Atmung miteinander verbunden werden. Die bewusste, tiefe yogische  Atmung ist eins der größten Geschenke, was das Yoga uns schenkt. Dadurch beruhigt sich das gesamte Nervensystem und bringt den Praktizierenden tief zu sich selbst. Gleichzeitig wird viel Energie und Lebenskraft freigesetzt und der Körper bei der Entgiftung und Entschlackung unterstützt. Kraftvolle Sequenzen und ruhige meditative Übungen wechseln sich ab und ergänzen sich. 

Kundalini Yoga – das Yoga des Bewusstseins nach Yogi Bhajan

Es ist eine jahrtausend alte Wissenschaft, welche mit Körperübungen, Atmung, Chanten von Mantren, Meditation und Entspannung arbeitet. Es spricht Körper, Geist und Seele an und richtet sich direkt an unser Inneres, an die tiefe Essenz. Kundalini Yoga gleicht das Drüsensystem aus, stärkt das Nerven- und Immunsystem und arbeitet mit dem Energiesystem des Körpers. Dies beinhaltet die Arbeit mit den Chakren (Energiezentren des Körpers) sowie das elektromagnetische Feld, welches als Aura bezeichnet wird. Der Energiefluss wird ausgeglichen und du lernst deine eigene Energie wieder zu fühlen und zu steuern. 

Roohani Daniela Storch (Trainerin Vinyasa Flow Yoga und Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan):

tl_files/vorspiel_ssl_bln/bilder/abt/Yoga_Roohani_Foto_2017.jpg"Mein erster bewusster Kontakt mit Spiritualität fand auf einer Reise durch Indien Ende der neunziger Jahre statt. Ich war für eine Weile in Poona, dem Meditation Ressort von Osho. Dort habe auch meinen spirituellen Namen Roohani erhalten. Seit der Zeit beschäftige ich mich mit allen Möglichen Formen von Körperarbeit, Meditationen, Gefühlsarbeit, Emotionsarbeit und vor allem mit mir selbst...und natürlich mit Yoga.....
Die Ausbildung zur Vinyasa Yogalehrerin habe ich bei Patricia Thielemann, Gründerin von Spirit Yoga, im Jahr 2012 absolviert, Kundalini Lehrerinnen Ausbildung 2015 bei Bibi Nanaki, Panch Nishan und Kartar Singh Khalsa, Amrit Nam Sarovar Yoga School (ANS)."

"Mein Unterricht bei Vorspiel besteht zum großen Teil aus dem kraftvollen Vinyasa Flow Yoga, bei dem ich einzelne Übungen, Atemtechniken und Meditationen aus der Lehre des Kundalini Yogas einfließen lasse. Somit ist neben dem körperlich Aspekt auch die feine energetische Energie vorhanden, die uns immer mehr in die Ruhe und einfach zu uns selbst bringt."  

"Es ist das Geburtsrecht jedes Menschen glücklich zu sein" Yogi Bhajan


Forrest Yoga

Der Name Forrest Yoga geht auf die Amerikanerin Ana T. Forrest zurück, die diesen Yogastil kreiert hat. Grundlage sind traditionelle Yogaübungen, die teilweise weiterentwickelt und damit an unsere modernen Lebensbedingungen angepasst wurden. Die vier Grundpfeiler des Forrest Yoga sind Atem, Stärke, Geist und Authentizität. Die verschiedenen Yogastellungen (Asanas) werden mit Hilfe tiefer Atmung länger gehalten und erlauben so nicht nur die Kräftigung des Körpers, sondern auch eine intensivere Körperwahrnehmung, das Lösen von Verspannungen und eine Beruhigung des vegetativen Nervensystems.
Ein Schwerpunkt liegt u.a. auf der Entspannung des Nacken- und Schulterbereichs, in dem viele Menschen chronische Verspannungen mit sich herum tragen. Gezielte Hilfestellungen (Hands-on Assists) ermöglichen es darüber hinaus, die Haltungen tiefgehender zu spüren, die Körperwahrnehmung zu schulen und Blockaden zu lösen.

Forrest Yoga eignet sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene jeden Alters und bietet unterschiedliche Variationen, damit die Praxis an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden kann.

tl_files/vorspiel_ssl_bln/bilder/abt/Yoga_annika-baacke.jpg

Annika Baacke (Trainerin Forrest Yoga):

Annika hat im Jahr 2012 selbst als Mitglied bei Vorspiel mit dem Yoga begonnen und hier verschiedenste Yogastile kennengelernt. Ihre Ausbildung zur Yogalehrerin absolvierte sie im September 2017 bei Ana T. Forrest und freut sich nun, euch die positiven Effekte dieses Yogastils mit Freude und Leidenschaft zu vermitteln! Was sie am Forrest Yoga besonders schätzt, ist vor allem die Mischung aus kraftvoller Yogapraxis und einem Bewusstsein für die Verbindung von Körper, Geist und Seele, die umfassende Veränderungen bewirken kann. Eine Praxis, deren positive Effekte von der Matte mit in den Alltag genommen werden können.

Annika ist auch Trainerin für den Bereich Yoga für Ältere bei Vorspiel und orientiert sich hier ebenfalls an den Grundprinzipien von Forrest Yoga. 


Ashtanga Yoga

Ashtanga bedeutet übersetzt "Acht Stufen". Diese beinhalten Yama (Umgang mit anderen), Niyama (Umgang mit sich selbst), Asana (Position), Pranayama (Atemkontrolle), Pratyahara (Fasten mit den Sinnen), Dharana (Konzentration), Dhyana (Meditation) und Samadhi (Selbsterfahrung). Die Arbeit an all diesen Stufen soll die Gedanken zur Ruhe bringen. In dieser Klasse konzentrieren wir uns auf die Atmung, die den Körper reinigt. Die Bandhas, oder Energie-Kontraktionen im Körper helfen uns die Posen zu halten, und die Drishties, oder Fokus Punkte helfen uns zu konzentrieren. All diese Teile werden durch die Asanas/Yoga Positionen verbunden.

Young Kwon (Trainer Ashtanga Yoga):tl_files/vorspiel_ssl_bln/bilder/abt/Yoga_Young_Profilfoto.JPG

Yoga ist Selbsterfahrung. In der Zeit der Selbst- optimierung sehen wir immer nur ein ideales Abbild von uns, aber nicht, wer wir wirklich sind. Durch Yoga erfahren wir unser körperliches und geistiges Sein – völlig unverschleiert und ohne irgendetwas erreichen zu wollen. Ashtanga-Yoga zeichnet sich durch die genau formulierte Abfolge der Asanas und ihre ständige Wiederholung aus. Wenn man mit Demut und Geduld der unendlichen Wiederholung des Ashtanga-Yogas folgt, erkennt man eines Tages seine Stärken und Schwächen noch besser. Wenn wir unseren Widerspruch in uns – nicht nur die körperliche, sondern auch die geistige Stärke und Schwäche – überwinden können, werden wir einst das Wesen unseres Seins erfahren. Ich habe mich seit 2011 intensiv mit Yoga auseinander gesetzt. Bei „Vorspiel SSL Berlin“ habe ich viele ausgezeichnete Yoga-Lehrer kennengelernt. Jetzt möchte ich gerne meine bescheidene bisherige Yoga-Erfahrung mit anderen Yogis teilen. Ich freue mich auf jeden Fall auf unsere gemeinsame Erfahrung von Yoga mit euch zusammen.


Vinyasa Yoga
- Johanna Heide (Trainerin):

tl_files/vorspiel_ssl_bln/bilder/abt/Yoga_Johanna_2017.jpg"Yoga bedeutet nicht nur den Körper, sondern auch den Geist zu bewegen. Es schenkt uns eine Möglichkeit unseren hektischen Alltag, Stress sowie negative Gedanken hinter uns zu lassen und erlaubt uns stattdessen mithilfe von Asanas, bewusster Atmung und Meditation ganz bei uns selbst anzukommen. Den Körper zu erfahren und ihm während der Yogapraxis Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken ist ein erster, wichtiger Schritt auf dem Weg zu unserem Inneren.

Ich selbst habe Yoga 2009 während eines Aufenthalts in Indien für mich entdeckt und zunächst hin und wieder praktiziert. Seit 2012 praktiziere ich regelmäßig und mit großer Leidenschaft. Die Freude und Kraft weiterzugeben, die ich selbst beim Yoga erfahre, hat mich schließlich motiviert die Lehrerausbildung zu absolvieren. Seither unterrichte ich dynamische Vinyasa Flow-Klassen, die ich mit eigens für die jeweilige Stunde zusammengestellten Soundtracks untermale. Ich freue mich, meine Yoga-Begeisterung von nun auch bei „Vorspiel SSL Berlin“ mit euch teilen zu dürfen."

 

Abteilungsleitung

Steffen
E-Mail: yoga(at)vorspiel-berlin.de

Zurück

Termine

29.09.2018 (15:00 - 17:00)
Handball
Ligaspiel
29.09.2018 (15:00 - 17:00)
Vorspieler_innen
Workshop mit Schwerpunkt Zeitgenössischer Tanz II

Fragen?
Anregungen?
Probleme?

Schreib' uns eine Mail:
vorstand@vorspiel-berlin.de oder
webmaster@vorspiel-berlin.de.

Ruf' an oder komm' vorbei:
Zur Geschäftsstelle.