Rückschau auf die Gay Games in Cleveland

21.08.2014

Gay Games 2014

tl_files/vorspiel_ssl_bln/bilder/news_events/2014-09 Station-Tower Cleveland.jpgEs war wohl doch eine goldrichtige Entscheidung, die Gay Games 2014 in der “Provinz” statt finden zu lassen. Zugegeben, für viele Sportlerinnen und Sportler schien der Austragungsort der „schwulen Olympiade“ nicht sehr attraktiv. Und so war die Teilnehmerzahl auch geringer als bei vorangegangenen Spielen, irgendwo zwischen 5.000 und 7.000. Doch diejenigen, die dann die Reise nach Cleveland auf sich nahmen, waren begeistert.

Selbstverständlich war alles gut organisiert. Das wurde ja von den Amerikanern auch nicht anders erwartet. Doch was diese Gay Games von den anderen abhob, war das unbeschreiblich herzliche Willkommen der Gastgeber. Nahezu jedes Restaurant, jede Bar und viele Geschäfte in den Innenstädten der beiden Städte zeigte Regenbogen-Flagge. Überall grüßten Verkehrspolizisten und Verkäuferinnen die Teilnehmer, zu erkennen an den Umhängeausweisen, und wünschten ihnen viel Erfolg. Passagiere applaudierten, wenn Teilnehmer mit Medaillen einen Bus bestiegen. Und nicht selten hörte man von den Einheimischen ein „Thank you for being here“. Was war das für ein tolles Gefühl.  

Für die gesamte Region Nordost-Ohio waren die Gay Games das Ereignis der letzten Jahre. Täglich gab es Berichte von den Spielen im lokalen Fernsehen. Und sowohl Ohio’ern als auch den Teilnehmern aus aller Herren Länder schwoll das Herz, als der Präsident der Vereinigten Staaten bei der Eröffnungsfeier eine Video-Grußbotschaft sendete.

Dann waren da natürlich auch die vielen persönlichen großen und kleinen Sensationen. Ich hatte meinen ersten offiziellen 5-KM-Lauf. Der fand bei schönstem Wetter ganz früh morgens im Zoo von Cleveland statt, einfach toll. Unvergesslich auch die 99-jährige 100-Meter-Läuferin, die zum ersten Mal an den Gay Games teilnahm und versprach, bei den Gay Games in Paris 2018 wieder dabei zu sein. Oder der blinde Eiskunstläufer, dem man seine Behinderung beim Paarlauf gar nicht ansah. Er legte dann auch noch einen super Einzellauf hin. Das Publikum tobte und weinte, er bekam eine Medaille und war überglücklich. Es war das erste Mal, dass er als Blinder überhaupt an einem Eiskunstlauf-Wettbewerb teilnehmen durfte.  

Auch sonst herrschte überall eine tolle Stimmung. Das Festival Village in der Innenstadt von Cleveland, geöffnet von 16 Uhr bis Mitternacht, war ein beliebter Treffpunkt. Anschließend zogen dann viele weiter in die vielen Bars und Kneipen der Umgebung oder ins nahe gelegene 5-Sterne Renaissance Hotel. Auch dort war jeden Abend was los. Die elegante Hotellobby mit Marmorbrunnen bot  Pianomusik, und ein Konferenzsaal war zur Disco umfunktioniert. Dann gab es die großen und kleinen Partys, die“ White Party“ mit Boy George als DJ, die Frauenparty in der echten Kirche mit stolzen Pfarrer und Gemeinde, die Konzerte, Musicals, Theaterstücke, das Hamburger Festival und, und, und. Für Langeweile war einfach keine Zeit.

Participation, Inclusion, Personal Best, der Leitspruch der Federation of Gay Games wurde in diesem Sommer in Cleveland und Akron wieder er- und gelebt.

Text: Tom Rogat

Zurück

News

17.07.2018

Handball

Trainingslager in Osterburg

Unsere Handballer haben ihr Trainingslager in Osterburg absolviert. Verbunden mit einer tollen Stimmung, einem zu empfehlenden Sportzentrum und hervorragendem Wetter

Weiterlesen …

03.07.2018

Vorspiel

Hallenzeiten in den Sommerferien

In dieser Woche beginnen in Berlin die Sommerferien. Viele Hallen sind für Reinigungs- und Sanierungsarbeiten geschlossen bzw. nur begrenzt nutzbar. Bitte informiert euch bei den Abteilungen wie das Trainingsangebot in den Ferien gestaltet wird.

Weiterlesen …

03.07.2018

Taiji QiGong

Sommertraining

Das Sommertraining der beiden Gruppen findet dieses Jahr zusammen statt. Nach den obligatorischen Dehnübungen werden wir die "acht edlen Brokate"  im Qigong trainieren. Im zweiten Teil des Kurses üben wir weiter Taiji, die 24-er Peking-Form.

Weiterlesen …

03.07.2018

QiGong

Ganztägiger QiGong-Workshop (30.9.)

QiGong „die Arbeit mit der Lebensenergie, bzw. das Lenken und Leiten der Lebensenergie“ ist Körper- und Geisteskultur zugleich – Bewegung, Atmung, Haltung und Konzentration sind die wesentlichen Aspekte der QiGong Übungen.

Weiterlesen …

03.07.2018

Indiaca

Trainingsort ändert sich im Sommer

Wir wechseln mit dem Indiaca-Training vom Park am Gleisdreieck in den Rudolph-Wilde-Park am Rathaus Schöneberg.

Weiterlesen …

03.07.2018

Pilates

Training in den Ferien

Auch in Moabit wird die Turnhalle in den Ferien geschlossen sein. Deshalb findet montags das
Pilatestraining mit Laszlo ab dem 9. Juli wieder im Park* am Bundeskanzlerinnenamt statt. Start ist um 19:00 Uhr.

Weiterlesen …

03.07.2018

Line Dance

Erste Queer Country Bonanza Line Dance Party

Am Samstag, den 30.06.2018 fand die erste offene Queer Country Bonanza Line Dance Party unserer Line Dance-Abteilung queerados.de im Sonntagsclub im Prenzlauer Berg statt. Die eigene DJane hat am Abend Country Musik aufgelegt und es konnte zu vielen bekannten Songs getanzt werden. 

Weiterlesen …

02.07.2018

Yoga

Wochenende in der idyllischen Uckermark

Vom 22. bis 24. Februar 2018 haben 18 Mitglieder unser Yogaabteilung ein erneutes Yoga Sommer-Retreat in der Salvey Mühle in der idyllischen Uckermark verbracht. Diesmal führte Yogalehrer Young durch vier sportlich geprägte Ashtanga Yoga-Sessions, die nicht nur Körperkraft sondern auch Disziplin und Ausdauer testeten.

Weiterlesen …

13.06.2018

Handball

Ligabetrieb und Turnierteilnahmen

Unser Projekt, die Teilnahme am Liga-Betrieb 2018 beim Handballverband Berlin, wird Realität! Wir alle sind in „freudiger Erwartung“ und auch organisatorisch ist schon fast alles in trockenen Tüchern.

Weiterlesen …

04.06.2018

Völkerball

Trainingslager am Pfingstwochenende

Eine kleine, feine Runde von zwölf Vorspielsportler_innen war beim Trainingscamp in Blossin am Pfingstwochenende (18.-21.05.2018) dabei.

Die Sport- und Bildungsstätte überzeugte sofort. Prima Zimmer, gut durchdachtes Design und liebevoll gestaltete Anlagen. Schon den ersten Abend und das Kennenlernen erlebten wir bei bestem Wetter in der Herbergs-eigenen Hafenbar.

Weiterlesen …

Termine

26.07.2018 (17:00 - 23:59)
CSD auf der Spree
28.07.2018
40. Berliner CSD

Fragen?
Anregungen?
Probleme?

Schreib' uns eine Mail:
vorstand@vorspiel-berlin.de oder
webmaster@vorspiel-berlin.de.

Ruf' an oder komm' vorbei:
Zur Geschäftsstelle.