Berlin ist Fußball-Europameister

25.06.2015

Fußball

Die Fußballabteilung nahm vom 11. - 12. Juni 2015 an der 3. Europameisterschaft (IGLFA European Championship III) in Hamburg teil. Insgesamt 6 Frauen - und 24 Herrenmannschaften aus 8 Nationen mit rund 400 Teilnehmern waren bei dem bestens organisierten Turnier dabei ! Nach Manchester 2011 ( Sieger: London Stonewall ) und Dublin 2013 ( Sieger: Village Manchester FC ) konnte sich Vorspiel I souverän gegen den Finalisten von 2013, dem Dublin Devils FC, mit 3 : 0 durchsetzen. Zuvor konnte Vorspiel I bereits in der Vorrunde gegen München, Manchester, Paris und London in überlegener Manier ihre Siege feiern; nur ein Remis gab es gegen den späteren Finalisten Dublin.

Der 52-malige Fußball-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger überreichte den Siegerinnen und Siegern die Medaillen. Für den Abend wurde dann die Abschlussfeier im Millerntorstadion durchgeführt, bei der auch Hitzlsperger den Teams die Pokale überreichte.

Nach dem Gewinn der Europameisterschaft wurde natürlich kräftig bis in den späten Morgen gefeiert! Dabei ist dieses Team im wahrsten Sinne des Wortes über sich gewachsen und am besten bringt es Andre in seinem Statement rüber:
"Ich hoffe ihr seid alle unbeschadet zurück gekommen. Mir fallen nach und nach die unzähligen Situationen und Momente der letzten drei Tage ein. Die gesamte Organisation, die beiden kleinen Familien, unsere Fans, der verletzte Freistoßkünstler, unser umsichtiger Zeugwart und natürlich alle die auf dem Platz standen. So einen starken Zusammenhalt habe ich selten erlebt. Wie viel gelacht wurde und wir uns alle gegenseitig unterstützt haben, jeder Einzelne vom ersten Anpfiff an, bis hin zu der tollen Abschlussparty gestern....(Rocco steht vermutlich immer noch mit freiem Oberkörper auf der Tribüne und hält den Pokal fest.) Wirklich schade für alle die nicht dabei waren. Ihr habt richtig was verpasst. Für mich war es jedenfalls ein ganz besonderes Turnier. Schön, dass wir das alles zusammen erlebt haben!"

Hier nun die Eindrücke und Ergebnisse des Turniers in Hamburg.
Am Donnerstag wurde die Auslosung der Frauendivision und den drei Herrendivisionen vorgenommen. Vorspiel schickte zwei Teams nach Hamburg: Vorspiel I trat in der I. Division auf Großfeld mit 5 weiteren Teams und Vorspiel II in der III. Division auf Kleinfeld in zwei Gruppen a`5 Teams an.

Vorspiel II wurde in der Vorrunde 4. mit einem Sieg und drei knappen Niederlagen; im Spiel um Platz 7 unterlagen sie gegen die Rosa Teufel aus Kaiserslautern erst im 9-Meterschiessen mit 4 : 3 und wurden schließlich 8!

Vorspiel I hatte im erstes Spiel gegen Team München zahlreiche Torchancen nicht verwerten können, sodass ein Tor von Felix reichen musste, um zum Schluss doch noch glücklich als Sieger vom Platz zu gehen; München hatte in den letzten Minuten noch zwei hochkarätige Torgelegenheiten ungenutzt verstreichen lassen.

Im zweiten Spiel ging es gegen den amtierenden Europameister 2013, Village Manchester FC. Von Anfang an kontrollierte Vorspiel gegen das körperbetonte Spiel des Gegners mit aggressiven Zweikampfführung und Passgenauigkeit. Mit teilweise schön herausgespielten Toren von Felix, Kevin und Ruben ging es nach 30 Minuten mit 3 : 0 in die Pause. Im zweiten Spielabschnitt wurde das Ergebnis klug verwaltet, sodass Manchester nur eine Torgelegenheit im gesamten Spiel hatte. Anoa gelang nach seiner zweite 100% - Torchance der 4 : 0 Endstand. Es hätte durchaus höher ausfallen können.

Das letzte Vorrundenspiel des Tages gegen Panamboyz United wollte Vorspiel unbedingt positiv gestalten, um als Tabellenführer zu "übernachten". Gegen die junge und laufstarke Pariser ging Vorspiel durch ein Tor von Anoa früh in Führung. Der Gegner spielte zwar gefällig im Mittelfeld, aber die Angriffe gingen zu sehr durch die Mitte, in der sowohl Sven als Libero als auch Jens und Mike hochkonzentriert und bedingungslos zu Werke gingen. Aber ein Angriff der Pariser an der Strafraumgrenze endete für Berlin unglücklich; Ronny nahm den Ball mit einer Reflexhandlung im Strafraum mit der Hand mit, sodass mit dem fälligen Elfmeter der Ausgleich fiel. Übrigens das einzige Gegentor des ganzen Turniers! Vorspiel schüttelte sich kurz und nur wenige Minuten später wurde Anoa wieder durch einen sehenswerten Alleingang zum Matchwinner. In der 2.Halbzeit ging es nun an die Substanz, aber Vorspiel stand in der Defensive sehr geordnet und lies nur noch eine hochkarätige Torchance des Gegners zu, die Bastian bravourös meisterte.

Am zweiten Tag ging es mit der Partie gegen Dublin Devils FC nur darum, mit kraftsparenden Mitteln gegen eigentlich nur laufstarken Iren die Oberhand zu behalten. Vorspiel kreierte auch einige Torchancen, aber die Torabschlüsse waren zu ungenau oder der Torwart konnte sie entschärfen. Die Iren kamen nur einmal gefährlich vor Bastians Tor, doch der Kopfball ging knapp über die Latte. Ansonsten hatte Vorspiel optisch die Überhand, konnte aber gegen ein tief gestaffelte Defensive keinen zählbaren Erfolg verbuchen. Mit diesem 0 : 0 war Vorspiel I bereits vorzeitig für das Finale qualifiziert.

Im letzten Vorrundenspiel ging es gegen die London Falcons GFC nur darum, den angeschlagenen Spielern eine Pause zu gönnen und den Gegner in Schach zu halten. Wenn es aber wie immer gegen britische Mannschaften geht, musste Vorspiel auch hier wieder an seine Grenzen gegen agressiv vorgehende Londoner gehen, die nur durch ihr überhartes Spiel auffielen. Mit dem 1 : o durch Ruben kam etwas Ruhe im Spiel der Berliner. Die zweite Hälfte war geprägt vom ständigen hin und her, wo die Torhüter sich auszeichnen konnten. Vor allem der Londoner Goalkeeper konnte eins um andere mal ausgezeichnet halten und beherrschte sehr gut seinen Strafraum! London überraschte zum Ende durch einen schnell geführten Konter mit einem Tor, aber glücklicherweise gab das Schiedsrichtergespann das Tor nicht wegen einer Abseitsstellung des Schützen. Im direkten Gegenzug gab es am gegnerischen Strafraumgrenze einen Freistoß: Marcus, noch mit einer Zerrung vor einer Woche gehandicapt, schnappte sich den Ball, und zirkelte mit links den Ball in den Winkel; das Tor des Monats!? Damit war das Spiel entschieden.

Mit vier Siegen, einem Remis (13 Punkte) und einem Torverhältnis von 9 : 1 Toren, konnte sich Vorspiel souverän den Vorrundensieg sichern; Zweiter wurden die Dublin Devils Fc mit 11 Punkten, die im letzten Spiel in der letzten! Minute gegen München das 1:0 machten und dadurch die Pariser mit 9 Punkten auf den 3. Platz verwiesen. Damit stand das Finale fest: der letztmalige EM-Finalist Dublin Devils FC gegen Vorspiel Berlin I !

Ergebnisse nach der Vorrunde:

  Vorspiel Dublin Paris Manchester München London Punkte Tore
Vorspiel     0:0  2:1 4:0   1:0 2:0   13 9:1 
Dublin  0:0    1:0  1:1 1:0  1:0  11   4:1
Paris   1:2  0:1    1:0 3:1  6:0  11:4 
Manchester  0:4  1:1   0:1    0:3  3:0 4:9 
München  0:1  0:1   1:3  3:0    1:2 5:7 
London  0:2  0:1   0:6 0:3   2:1    3 2:13 


Das Finale gestaltete Vorspiel in den ersten 30 Minuten gerade in der Defensive sehr sicher und liesen überhaupt keine Torchance zu. Nach vorne Kreierte wir mit gefälligem Kombinationsspiel das Angriffsspiel und erarbeiten uns so einige Einschussmöglichkeiten. Nach 20 Minuten drosch Rocco aus 35 Metern einen Freistoss aufs Tor, den der Torwart nur nach vorne abklatschen konnte und Rico erfolgreich abstauben konnte. Kurze Zeit später konnte der irische Schlussmann wieder einen Weitschuss nicht parieren, lässt ihn durch die Arme gleiten und Jens macht das Tor seines Lebens!; was er auch zeigt: er rennt über den ganzen Platz, zieht sein Trikot aus und präsentiert seinen muskelbepackten Körper. Natürlich kann es für diese Ungeheuerlichkeit für die Zuschauer nur eines geben: der Schiedsrichter gibt die gelbe Karte für Jens! Mit 2 : 0 geht es in die Halbzeitpause und nun wird es richtig ungemütlich; es stürmt und regnet, die Temperaturen gehen gleich um 6-7 Grad runter, wie gemacht für einen britischen Club. Angriff um Angriff rollt auf das Tor von Bastian zu, aber wir können uns immer wieder aus der Umklammerung lösen. Einen Konter von Vorspiel können die Iren nur mit einem Foul an Kevin unterbinden und weil er der letzte Mann war, wird er des Feldes verwiesen. Mit 10 Mann erhöhen die Dubliner noch den Druck auf Berlin und erzielen fast den Anschlusstreffer, der glücklicherweise nur an den Pfosten geht. In der Schlussphase kann dann Felix einen fein ausgespielten Konter zum 3 : 0 abschließen. Damit ist das Spiel gelaufen, Berlin ist Europameister 2015 !!!

 

Torschützen:   3 Treffer:  Anoa, Felix 

                        2 Treffer:  Ruben

                        1 Treffer:  Jens, Kevin, Marcus, Rico   

Bilder findet ihr in der Galerie.

Zurück

News

17.07.2018

Handball

Trainingslager in Osterburg

Unsere Handballer haben ihr Trainingslager in Osterburg absolviert. Verbunden mit einer tollen Stimmung, einem zu empfehlenden Sportzentrum und hervorragendem Wetter

Weiterlesen …

03.07.2018

Vorspiel

Hallenzeiten in den Sommerferien

In dieser Woche beginnen in Berlin die Sommerferien. Viele Hallen sind für Reinigungs- und Sanierungsarbeiten geschlossen bzw. nur begrenzt nutzbar. Bitte informiert euch bei den Abteilungen wie das Trainingsangebot in den Ferien gestaltet wird.

Weiterlesen …

03.07.2018

Taiji QiGong

Sommertraining

Das Sommertraining der beiden Gruppen findet dieses Jahr zusammen statt. Nach den obligatorischen Dehnübungen werden wir die "acht edlen Brokate"  im Qigong trainieren. Im zweiten Teil des Kurses üben wir weiter Taiji, die 24-er Peking-Form.

Weiterlesen …

03.07.2018

QiGong

Ganztägiger QiGong-Workshop (30.9.)

QiGong „die Arbeit mit der Lebensenergie, bzw. das Lenken und Leiten der Lebensenergie“ ist Körper- und Geisteskultur zugleich – Bewegung, Atmung, Haltung und Konzentration sind die wesentlichen Aspekte der QiGong Übungen.

Weiterlesen …

03.07.2018

Indiaca

Trainingsort ändert sich im Sommer

Wir wechseln mit dem Indiaca-Training vom Park am Gleisdreieck in den Rudolph-Wilde-Park am Rathaus Schöneberg.

Weiterlesen …

03.07.2018

Pilates

Training in den Ferien

Auch in Moabit wird die Turnhalle in den Ferien geschlossen sein. Deshalb findet montags das
Pilatestraining mit Laszlo ab dem 9. Juli wieder im Park* am Bundeskanzlerinnenamt statt. Start ist um 19:00 Uhr.

Weiterlesen …

03.07.2018

Line Dance

Erste Queer Country Bonanza Line Dance Party

Am Samstag, den 30.06.2018 fand die erste offene Queer Country Bonanza Line Dance Party unserer Line Dance-Abteilung queerados.de im Sonntagsclub im Prenzlauer Berg statt. Die eigene DJane hat am Abend Country Musik aufgelegt und es konnte zu vielen bekannten Songs getanzt werden. 

Weiterlesen …

02.07.2018

Yoga

Wochenende in der idyllischen Uckermark

Vom 22. bis 24. Februar 2018 haben 18 Mitglieder unser Yogaabteilung ein erneutes Yoga Sommer-Retreat in der Salvey Mühle in der idyllischen Uckermark verbracht. Diesmal führte Yogalehrer Young durch vier sportlich geprägte Ashtanga Yoga-Sessions, die nicht nur Körperkraft sondern auch Disziplin und Ausdauer testeten.

Weiterlesen …

13.06.2018

Handball

Ligabetrieb und Turnierteilnahmen

Unser Projekt, die Teilnahme am Liga-Betrieb 2018 beim Handballverband Berlin, wird Realität! Wir alle sind in „freudiger Erwartung“ und auch organisatorisch ist schon fast alles in trockenen Tüchern.

Weiterlesen …

04.06.2018

Völkerball

Trainingslager am Pfingstwochenende

Eine kleine, feine Runde von zwölf Vorspielsportler_innen war beim Trainingscamp in Blossin am Pfingstwochenende (18.-21.05.2018) dabei.

Die Sport- und Bildungsstätte überzeugte sofort. Prima Zimmer, gut durchdachtes Design und liebevoll gestaltete Anlagen. Schon den ersten Abend und das Kennenlernen erlebten wir bei bestem Wetter in der Herbergs-eigenen Hafenbar.

Weiterlesen …

Termine

26.07.2018 (17:00 - 23:59)
CSD auf der Spree
28.07.2018
40. Berliner CSD

Fragen?
Anregungen?
Probleme?

Schreib' uns eine Mail:
vorstand@vorspiel-berlin.de oder
webmaster@vorspiel-berlin.de.

Ruf' an oder komm' vorbei:
Zur Geschäftsstelle.